Erfolg im letzten Saisonspiel

Am 25.09. kamen die Chipmunks aus Hagen zum letzten Saisonspiel des NBC an den Kemperdick.
Bei bestem Baseball-Wetter konnte Coach Daniel Faßbender bei der Aufstellung endlich aus dem Vollen schöpfen. Trotz 4 fehlender Stammkräfte standen 15 Spieler auf der Line-up.

Im 1.Inning ließ Starting Pitcher Tim Faßbender zwar 3 Runs des Gegners zu, jedoch antworteten die Baseballer des TSV Hochdahl mit ebenfalls 3 Punkten. Durchgang 2 blieb auf beiden Seiten ohne Zählbares. Hagen brachte dann im 3.Inning einen weiteren Run nach Hause und der NBC blieb erneut punktlos. Im nächsten Inning gingen die Chipmunks mit 6:3 in Führung. Der Konter der Neandertaler ließ aber nicht lange auf sich warten: Nach 2 „Outs“ gelangen dem NBC 6 eigene Runs, begünstigt durch 2 Fehler der Hagener Feldverteidigung. Die erste Führung war geschafft und sie wurde bis zum Ende nicht mehr abgegeben. Zwar wurde es nochmals eng, da der Gegner in Durchgang 5 und 6 jeweils einen Run erzielen konnte, ohne dass auf Hochdahler Seite eine Antwort erfolgte, aber im 7.Inning legten die Hochdahler 4 weitere Runs nach und führten nun mit 4 Punkten. Den Chipmunks gelang durch einen weiteren Run im 8.Inning aber lediglich eine Ergebnis-Kosmetik und so endete das Spiel nach 3 ½ Stunden mit einem verdienten 13:9 für die Baseballer des TSV Hochdahl, die sich durch diesen Sieg um einen Platz in der Tabelle verbessern und den Gegner überholen konnten.

Für Hochdahl spielten:
W.S. Choi (CF/LF), Chr. Bruhy (RF), D. Faßbender (SS), L. Peekhaus (C/CF), T. Faßbender (P/2B), M.Will (2B), Ph. Schreiber (3B), J.Kampf (LF/RF), N.Köhler (1B), D.Baptista (PH/C), Chr. Hallmann (2B/1B), P. McKelvy (P)
Reserves: Chr. Ninow, A. Barth, E. Wendland
Es fehlten: M. Luckow, S. Emtiazi, M. Lehmann, Chr. Kampf

Zum Abschluß einer endlich wieder kompletten Saison bedankt sich der NBC bei seinen Fans und Freunden für den wie immer tollen Support, beim Sportamt der Stadt Erkrath für die Unterstützung
und natürlich bei allen eingesetzten Spielern.

Knappe Niederlage gegen Wuppertal

Am vergangenen Sonntag waren die Wuppertal Stingrays am Kemperdick zu Gast. Die Neandertaler
hatten sich fest vorgenommen, ihre Negativserie zu beenden.
Bei idealem Baseballwetter entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe zweier Mannschaften, wobei das
Pitching und starke Feldverteidigung hervorstachen.

Für die Baseballer des TSV Hochdahl startete T. Faßbender auf dem Wurfhügel, dem in den ersten 5
Innings 7 Strikeouts gelangen und er lediglich 3 Runs der Stachelrochen zuließ. Aber auch die Pitcher
des Gegners hatten einen guten Tag erwischt – auch sie gestatteten den Hochdahlern lediglich 2
Runs bei ebenfalls 7 Strikeouts. So stand es nach der Hälfte des Spiels 2:3. Im 6. Inning wechselten
die Neandertaler ihren Pitcher, McKelvy übernahm die Aufgabe auf dem Mound. 3 Innings lang hielt er
die Wuppertaler Schlagleute an der kurzen Leine und gestattete lediglich einen weiteren Run der
Gäste. Im 9. Inning übernahm Chr. Ninow das Pitching auf Hochdahler Seite. Auch er musste leider
einen weiteren Run abgeben. Bedauerlicherweise aber war den Hochdahlern Schlagleuten das Pulver
ausgegangen und es gelang ihnen nicht mehr, den Rückstand aufzuholen. So endete das stets
spannende Spiel nach 2 ½ Stunden mit einem 5:2 Sieg der Gäste aus Wuppertal.

Am kommenden Sonntag geht es nach Ratingen zu den Goose Necks, die bereits als Absteiger
feststehen.

Für Hochdahl spielten:
A.Barth (3B), T. Faßbender (P/SS), L. Peekhaus (CF), Chr. Hallmann (2B), P. McKelvy (3B/P/1B), D.
Baptista (C), Chr. Bruhy (RF), M. Luckow (LF), N. Köhler (1B), Chr. Ninow (1B/P), M. Lehmann (PH)

Nichts zu holen in den zwei letzten Spielen

Diesmal ein Spielbericht der beiden bisherigen Spiele im August.

Am 07.08.2022 waren die bis dahin ungeschlagenen Minden Millers zu Gast bei den Baseballern des TSV Hochdahl am Kemperdick.

Schon vor dem Spiel war Trainer Daniel Faßbender klar, dass dies keine leichte Aufgabe sein würde. Im Hinspiel konnte die Baseballabteilung des TSV Hochdahl 64 e.V., zwar trotz Rumpfbesetzung ein gutes Spiel abliefern, musste sich aber dennoch mit 15:11 geschlagen geben. Trotz einiger Ausfälle, unter anderem der etatmäßige Catcher David Baptista, der Langzeit-verletzte Martin Lehmann, Erich Wendland, Christian Bruhy und der kurzzeitig ausgefallene Alexander Barth standen 12 Spieler zur Verfügung. Sein Debüt in der Startaufstellung gab Merlin Luckow. Wir begrüßen ihn hiermit herzlich im Team.

Die Offensive der Millers hatte aber an diesem Tag einen Sahnetag erwischt. Sechs Runs allein im ersten Inning legten die Gäste vor. Die Neandertaler waren sichtlich geschockt. Man brauchte bis zum 3. Inning, um selber den ersten Punkt zu erzielen. Die Mindener legten jedoch jedes Inning weitere Punkte nach. Auch die Pitcherwechsel von Christian Hallmann zu Tim Faßbender und später zu Patrick McKelvy konnten die Schlagleute des Gegners nicht bremsen. Insgesamt 18 Hits und 15 Punkte erzielten die Mindener in 7 Spielabschnitten.

Die eigenen Offensivbemühungen der Hochdahler hielten sich dagegen in Grenzen. Zwar fabrizierte man 7 Basehits, aber lediglich 3 Runs. So kam es zu einem deutlichen 15:3 nach 7 gespielten Innings für die Gäste.

Für Hochdahl spielten:

Tim Faßbender, Siyawasch Emtiazi, Louis Peekhaus, Christian Hallmann, Daniel Faßbender, Patrick McKelvy, Christian Kampf, Merlin Luckow, Niklas Köhler, Christian Ninow, Jens Kampf

Am 21.08.2022 wollte das Team nach dieser deutlichen Niederlage im Derby bei den Düsseldorf Senators Wiedergutmachung betreiben. Allerdings musste man in diesem Spiel auf Starting Pitcher Tim Faßbender verzichten.  Martin Lehmann, Alexander Barth, Merlin Luckow, Christian Bruhy und Erich Wendland fielen ebenfalls aus. Dennoch konnte man durch zwei weitere Neuzugänge mit einem vollen Kader von 12 Mann antreten. Ihr Debüt in den Farben der Neandertaler gaben Marc Will und Won-Suk Choi, die von den Softballern der Hilden Wains zum Team dazu gestoßen sind.

Man war guter Dinge ein erfolgreiches Spiel gegen den Lokalrivalen abzuliefern. Zu Beginn sah es auch sehr gut aus. Im zweiten Inning konnte man 5 Punkte gegen den EX- Neandertaler Andreas Rockel erzielen und einen Pitcherwechsel des Heimteams erzwingen. Patrick McKelvy hatte die Schlagleute der Senatoren gut im Griff. Doch viele Unsicherheiten in der Feldverteidigung und mangelnde Konstanz am Schlag verhinderten, dass sich die Hochdahler absetzten konnten. Auch im weiteren Verlauf schlichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten bei den Mannen von Trainer Daniel Faßbender ein, so dass weder in der Offensive noch in der Defensive Druck auf die Düsseldorfer ausgeübt werden konnte. Die Senatoren konnten sich immer wieder Punkte erarbeiten und die Schlagleute des NBC blieben weitestgehend schwach. So endetet auch dieses Spiel vorzeitig und hoch verdient mit 22:12 für die Düsseldorf Senators.

Für Hochdahl spielten:

Niklas Köhler, Louis Peekhaus, Christian Hallmann, Jens Kampf, Christian Kampf, Siyawasch Emtiazi, Christian Ninow, David Baptista, Daniel Faßbender, Patrick McKelvy, Marc Will und Won-Suk Choi  

Insgesamt zeigte sich, dass die Mannschaft der Neandertaler in dieser Besetzung noch zu sich finden muss. Allerdings konnten auch in diesen beiden Spielen viel gelernt werden. Wer die Spieler des NBC kennt, weiß dass nun im Training mit Hochdruck daran gearbeitet wird, sich besser einzuspielen, um im Schlussspurt der Saison bessere Ergebnisse zu erzielen. Wer uns dabei unterstützen möchte ist herzlich eingeladen. Trainiert wird Montag und Donnerstag ab 18 Uhr auf dem Sportplatz Kemperdick.

Die nächste Chance, eine bessere Leistung abzurufen, haben die Neandertaler am kommenden Samstag. Dann spielt beim ungeschlagen Tabellenführer Paderborn Untouchables um 19 Uhr. Alle Spieler freuen sich auf das Spiel unter Flutlicht auf einer der schönsten Baseball-Anlagen.

Vereine / Verbände

Adresse

Sportplatz Kemperdick

Max-Planck-Straße 99
40699 Erkrath

Google Maps Route planen

Montag & Donnerstag

18:00 – 20:30

Sportplatz Kemperdick