Letzter Heimauftritt von Uwe Henning

  • Am Sonntag, dem 14.August, gab der ungeschlagene Tabellenführer aus Jülich seine Visitenkarte am Kemperdick ab. Bedingt durch den Ausfall des Hinspiels im Juni spielten die beiden Teams einen Doubleheader (2 Spiele a 7 Innings).

    Die Dukes, die in dieser Saison noch nie über die volle Distanz gehen mußten, dominierten erwartungsgemäß Spiel 1. Für den NBC startete Jetten auf dem Wurfhügel. Mit jeweils 3 Runs in den ersten beiden Spielabschnitten, denen die Hochdahler lediglich 1 Punkt durch T. Faßbender entgegensetzen konnten, gingen die Gäste mit 6:1 in Führung. Im 3.Inning verstärkte der Tabellenführer seine Angriffsbemühungen und erzielte 7 weitere Punkte, wieder nur mit 1 Run der Baseballer des TSV Hochdahl beantwortet. Ein erneuter vorzeitiger Gewinn der Dukes wurde immer wahrscheinlicher. Durchgang 4 brachte 2 Punkte für die Dukes, denen D. Baptista einen Homerun folgen ließ. Spielstand nun 15:3. Das 5.Inning blieb ohne Punkte auf beiden Seiten, und so konnten die Gästen den 9. vorzeitigen Sieg (Mercyrule: 10 oder mehr Punkte Vorsprung) verbuchen.

    Nach einer 30-minütigen Pause begann Spiel 2 des Doubleheaders.

    Uwe Henning übernahm bei seinem letzten Auftritt vor heimischer Kulisse die Position des Pitchers. Was nun folgte, ist in der langen Geschichte des NBC wohl einmalig. In den ersten beiden Innings ließ er keine Duke aufs 1.Base, tatkräftig unterstützt von exzellenter Defense seiner Mannschaftskameraden. Aber ebenso dominant präsentierte sich der Jülicher Pitcher und seine Defense, die die ersten 6 Neandertaler gleich wieder ins Dugout schickten. Durchgang 3 sah dann die ersten Läufer auf Base, Punkte konnten aber auf beiden Seiten nicht erzielt werden. Auch im 4. Inning hielt die Dominanz der Feldverteidigung an und beide Pitcher behielten ihre weiße Weste. Es begann das 5.Inning. Es folgte ein hochemotionaler Moment: Nach dem ersten Schlagmann der Dukes nahm Coach D.Faßbender eine Auszeit und das gesamte Team der Neandertaler versammelte sich am Wurfhügel. Auch die Gäste aus Jülich sowie die zahlreichen Zuschauer erhoben sich von ihren Plätzen und unter großem Applaus räumte Uwe Henning nach 26 Jahren zum letzten Mal vor heimischer Kulisse seinen Platz auf dem Mound. T.Faßbender übernahm für die Neandertaler. Am Spielstand änderte sich aber bis zum Ende der regulären Spielzeit nichts mehr und so mußte ein Extra-Inning gespielt werden. S.Sommer eröffnete für den NBC mit einem Double (der Schlagmann erreicht die 2.Base), die nachfolgenden 3 Hochdahler konnten dies aber leider nicht in Zählbares ummünzen. Es folgten die Dukes (Spiel 2 war das ausgefallene Heimspiel der Gäste). Bei einem Aus unterlief dann dem bis dahin souveränen Pitcher dar Hochdahler ein Fehler, als er den Läufer auf der 3.Base auszuwerfen versuchte und so gelang den Jülich Dukes der Run zum 1:0 Sieg.

    Beide Seiten waren sich einig, ein solches Spiel noch nicht erlebt zu haben. Den Gästen sollte damit der Aufstieg in die Verbandsliga nicht mehr zu nehmen sein.

    Aber auch die Neandertaler waren – nach einem kurzen Moment der Enttäuschung über die unglückliche Niederlage – stolz, ihrem Starting Pitcher Uwe Henning zu einem großartigen Abschied vom „aktiven Dienst“ verholfen zu haben.

    Für die Baseballer des TSV geht es jetzt noch nach Krefeld (21.8.) zu direkten Konkurrenten im Abstiegskampf und nach Zülpich (28.8.) zum letzten Saisonspiel.

    Für Hochdahl spielten:

    Peter Jetten, David Baptista, Christian Ninow, Erich Wendland, Alexander Barth, Daniel Faßbender, Mark Sommer, Sascha Sommer, Christian Bruhy, Tim Faßbender, Uwe Henning

15. August 2016 | News |

Vereine / Verbände

Adresse

Sportplatz Kemperdick

Max-Planck-Straße 99
40699 Erkrath

Google Maps Route planen

Montag & Donnerstag

18:00 – 20:30

Sportplatz Kemperdick