Wasserschlacht am Kemperdick

Am vergangenen Sonntag wollten die Neandertaler mit dem 2.Sieg der Saison einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Gegner waren die Zülpich Eagles.

Dabei mussten die Hochdahler – wie schon so oft in dieser Saison – ersatzgeschwächt antreten: Die beiden Pichtcher Henning und Fengler, die beiden Infielder Barth und Rockel und die Outfielder Bruhy und von Hase fehlten aus diversen Gründen. So hatte das Trainergespann D.Faßbender/Wendland lediglich 2 Werfer und insgesamt nur 10 Spieler zur Verfügung.

Trotz ausgesprochen widrigen Wetters – 5 Minuten nach Spielbeginn mußte die Partie für 35 Minuten wegen starken Regen unterbrochen werden – entwickelte sich ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Auf Hochdahler Seite begann T.Faßbender auf dem Wurfhügel, dem 11 Strikeouts und 3 Innings ohne Punkte für die „Adler“ gelangen. Dem Gegner gelangen aber auch 6 Homeruns von denen 5 auf sein Konto gingen. Den Baseballern des TSV ihrerseits gelangen 2 Long Balls (D.Faßbender und M.Sommer).

Ende des 7.Innings führte der NBC noch mit 8:6, jetzt aber machten sich bei T.Faßbender erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar, so dass Zülpich im 8. und 9.Innng weitere 8 Punkte erzielen konnte. Den Neandertalern gelangen 6 Runs, und so stand es nach 9 gespielten Innings 14:14. Eine Verlängerung musste die Entscheidung bringen. Zu dem Zeitpunkt war das Spiel bereits über 4 Stunden alt und die Trainer der Hochdahler entschieden sich, den einzig verbliebenen Pitcher, das Geburtstagsking M.Sommer, auf den Wurfhügel zu stellen, der jedoch lange nicht mehr gepitcht hatte, und den erschöpften T.Faßbender ins Infield zu beordern. Sommer hatte nicht seinen besten Tag und so konnten die Gäste 9 weitere Runs bei lediglich einem Aus erzielen, bevor die Trainer entschieden, T.Faßbender erneut pitchen zu lassen. Einen weiteren Punkt mußte auch er noch zulassen, bevor 2 weitere Aus die Hochdahler an den Schlag brachten. Es gelangen aber lediglich 2 Punkte und so ging dieses Spiel an die Zülpicher Gäste, bei denen Second Baseman B.Grieger herausragte, dem 3 Homeruns mit insgesamt 8 Punkten gelangen. Auf Hochdahler Seite bleibt das sehr gute Pitching unter schwierigen Bedingungen von T.Faßbender und das erste 9-Inning-Spiel unseres Rookies Skhelzen Krasniqi, der sich im Rightfield sehr ordentlich aus der Affäre zog, in Erinnerung.

14. Juni 2016 | News |

Vereine / Verbände

Adresse

Sportplatz Kemperdick

Max-Planck-Straße 99
40699 Erkrath

Google Maps Route planen

Montag & Donnerstag

18:00 – 20:30

Sportplatz Kemperdick